Werte und Ziele der Partei mut

Forum Digitalisierung

DIGITALISIERUNG

Die Digitalisierung wird oft als Allheilmittel gepriesen und ist in aller Munde. Der Begriff ist positiv besetzt und so manche*r politische Akteur*in erwähnt ihn gerne, um ihre/seine Progressivität zu betonen, wobei jedoch oft die fachliche Kompetenz dazu fehlt. Das ist grundsätzlich nicht verwerflich, schließlich handelt es sich um ein äußerst komplexes Thema, das alle Menschen und Lebensbereiche betrifft. Der digitale Wandel muss genau deshalb auch kritisch betrachtet, begleitet und gelenkt werden: Er darf nicht sinnlos Energie verschwenden oder ältere, eingeschränkte und ärmere Menschen ausgrenzen.

mut möchte, dass die Digitalisierung unser aller Leben verbessert und keine neuen Ungerechtigkeiten schafft. Dazu bedarf es einer kompetenten und gleichermaßen kritischen politischen Auseinandersetzung mit der technischen Entwicklung und der Umsetzung digitaler Projekte. Möchtest Du Dich auf politischer Ebene für eine nachhaltige und sinnvolle Digitalisierung einsetzen? Dann mach mit beim mut-Forum Digitalisierung.

Wir freuen uns auf tolle Gespräche, gute Ideen und kreative Kampagnen mit Dir!

Das mut Forum Digitalisierung steht u.a. für:

  • Digitalisierung für alle! Alle haben ein Recht auf den Zugang zur digitalen Welt. Deswegen ist die digitale Infrastruktur wie z.B. Glasfaseranschlüsse oder Mobilfunknetz Gemeingut und kann nur mit staatlich definierten Zielen geplant und umgesetzt und mit staatlichem Einfluss verwaltet werden.
  • Digitalisierungskompetenzen aufbauen! Digitalministerien müssen weiter aufund ausgebaut werden und mehr Geld und Befugnisse erhalten. Ein Digitalisierungsinstitut ähnlich dem Robert-Koch-Institut im Gesundheitsbereich sollte geschaffen werden, um profunde fachliche und wissenschaftliche Beratung und Analyse bereitzustellen. Die lokale IT-Expertise, z.B. von IT-Beauftragten in Schulen, muss dadurch effektiv, schnell und unbürokratisch unterstützt werden.
  • Nachhaltiges Wirtschaften durch Digitalisierung! Die Chance, durch die Digitalisierung Energiebedarfe einzusparen, muss genutzt und optimiert werden. Zum Beispiel ist durch die intelligente digitale Steuerung von Wärmeumleitungen zwischen Schulen, Bürogebäuden und Privatwohnungen eine deutliche Energieersparnis möglich.
  • Digitalisierung inklusiv! Digitalisierung muss immer inklusiv und sozial gerecht sein, soll die Demokratie stärken und für alle Menschen von Vorteil sein. Es müssen analoge Zugangsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden, damit digitalisierte Angebote barrierefrei bleiben.
  • Datensparsamkeit ist Klimaschutz! Bitcoin, Streaming und Co. dürfen nicht so viel Energie verschwenden wie Millionen Haushalte zusammen verbrauchen. Die Menge der Daten, die gespeichert werden, muss durch klare Vorgaben begrenzt werden. Durch solche digitalen Dienste darf keine neue Art der Ressourcenausbeutung entstehen.
  • Digitalisierung nur mit Datenschutz!
    Ob DSGVO oder Recht am Bild, ob Krankendaten bei der elektronische Patientenakte (ePA) oder persönliche Daten beim digitalen Personalausweis, es geht nur mit einem funktionierenden und klar geregeltem Datenschutz. Zu unserer eigenen Sicherheit und der unserer persönlichen Daten müssen dazu fortwährend das Aufgabenfeld und der Umfang bei Datenschützer*innen geprüft und entsprechend angepasst werden.

Direkter Kontakt zum Forum

Themensprecher

Themensprecher

Position

Info folgt noch…

Mailingliste des Forums

Möchtest du mit diskutieren oder aktiv mit uns zusammen in diesem Themenbereich tätig werden? Dann melde dich hier an für die Mailingliste dieses Forums und verbinde dich so mit den anderen Aktiven.

Email:

Asyl und Zuwanderung

Frieden

Landwirtschaft und Ernährung

Bildung

Gegen Rechtsextremismus und Rassismus

Digitalisierung

Gesundheit und Pflege

Wirtschaft

Frauen

Kunst und Kultur

Lebendige Demokratie

Werte und Ziele

Landtagswahl Bayern

Der Vorstand

Unsere Satzung

Die Sprecher*innen

Parteien­finanzierung

Unser Programm

spenden

Schriftgröße ändern
Kontrast