Werte und Ziele der Partei mut

Forum gegen Rechtsextremismus und Rassismus

ANTIFASCHISMUT

Seit Jahren steigt die Zahl der Opfer rechtsextremer Gewalt. Zwischen 1990 und 2020 gab es mindestens 208 Tote durch rechte Gewalttaten. 2019 und 2020 waren es jeweils etwa 20.000 rechtsextremistische Straftaten und alleine 2020 mehr als 2000 antisemiti- sche Straftaten, der Großteil rechtsextremen Ursprungs.

Die Regierenden bedauern die Toten, versprechen sich des Problems anzunehmen, aber es passiert nichts.

In Polizei und Bundeswehr häufen sich die Einzelfälle rechter Chatgruppen, aber eine Studie zu strukturellem Rassismus in den Behörden wird vom Innenministerium verhindert.

Rechte Gewalttaten werden als Einzelfälle dargestellt, die Strukturen dahinter werden nicht untersucht. Oft werden rechte Straftaten nicht als solche eingestuft.

mut toleriert keinerlei Rechtsextremismus oder Antisemitismus. Unsere Grundwerte sind Menschlichkeit und die Achtung der Würde des Menschen.

Das mut Forum gegen Rechtsextremismus und Rassismus steht für:

  • eine unabhängige Behörde, die rechtsextreme Vorfälle in Polizei und Bundeswehr überprüft. Eine Behörde, die gegen sich selbst ermitteln soll ist nicht zielführend
  • die Abschaffung des Verfassungsschutzes
  • rechte Gewalt und Antisemitismus müssen konsequent verfolgt werden
  • die Förderung linker politischer Jugendprojekte • die Förderung von Aussteigerprogrammen aus der rechten Szene

Direkter Kontakt zum Forum

Nikita Bennett

Nikita Bennett

Mitglied im Bezirksvorstand von mut Oberfranken, forensprechende Person im Forum Gegen Rechtsextremismus und Rassismus

Es ist gut und schön gegen Faschismus und Rassismus zu sein. Doch das reicht nicht aus. Es ist mir ein wichtiges Anliegen diese Ideologien als Systeme zu verstehen und ihre Mechanismen zu erklären, umd sie zu dekonstruiren. Die AfD ist nicht spontan aus dem Boden geschossen, sie wuchs weil sie auf fruchtbaren Boden stieß. Um sie und weitere rechte Gruppierungen zu bekämpfen ist es unerlässlich sie zu analysieren. Dafür setze ich mich ein. Da ich allerdings nicht selber von Rassismus betroffen bin, und in einem System lebe das Rassismus reproduziert fängt die Dekonstruirung bei mir selber an.

Direkter Kontakt zum Forum:  nikita.bennett@partei-mut.de

Mailingliste des Forums

Möchtest du mit diskutieren oder aktiv mit uns zusammen in diesem Themenbereich tätig werden? Dann melde dich hier an für die Mailingliste dieses Forums und verbinde dich so mit den anderen Aktiven.

Email:

Asyl und Zuwanderung

Frieden

Landwirtschaft und Ernährung

Bildung

Gegen Rechtsextremismus und Rassismus

Digitalisierung

Gesundheit und Pflege

Wirtschaft

Frauen

Kunst und Kultur

Lebendige Demokratie

Werte und Ziele

Landtagswahl Bayern

Der Vorstand

Unsere Satzung

Die Sprecher*innen

Parteien­finanzierung

Unser Programm

spenden

Schriftgröße ändern
Kontrast